TimeSharing Investment – Dein Brückenkopf in Paraguay

[su_note note_color=“#d1412c“]Achtung – dieser Artikel ist veraltet und nur noch aus „historischen Gründen“ hier. :)
Suchmaschinen haben Dich vielleicht hergeschickt, aber benutze bitte die Navigation oben, um zu unseren aktuellen Inhalten zu gelangen! Danke![/su_note]

Interesse an diesem Modell war bisher exakt NULL, was sowohl am schlechten Ruf liegen kann, den Timesharing dank etlicher Betrüger hat, als auch daran, daß der typische Timesharing-Kandidat eher Club Med bucht als Elfenwald… ;-) Außerdem geht bei mir die Entwicklung eher in andere Richtungen – daher ENTFÄLLT das u.a. Angebot.
Die Seite lasse ich aber mal drin, sie wurde von einigen lustigen Gallenstein-Kandidaten verlinkt. Wer an einem wie auch immer gearteten Teilhaber-Modell interessiert ist, bitte Kontakt aufnehmen, es gibt hier einige Leute in der Region, die für Menschen, die NICHT selbst Land kaufen wollen, Beteiligungsmodelle (Erbpacht-ähnlich etc.) anbieten, da reiche ich Euch ggf. weiter.

TimeSharing-Modelle sind sehr simpel: man zahlt einmal einen größeren Betrag vorab, und kann anschließend eine (meist Ferien-)Immobilie oder eine Yacht etc. eine bestimmte Zeit pro Jahr nutzen, wobei man sich mit den anderen Anteilsinhabern abstimmt.

Etwas ähnliches bietet Elfenwald – für alle, die nicht sofort komplett „aussteigen“ und auswandern wollen, aber gerne regelmäßig für ein paar Wochen oder Monate pro Jahr in Paraguay auf dem Elfenwald-Gelände leben möchten.

Die „Zeichnung“ für die Anteile beginnt ab sofort, Zahltag ist der 1. Januar 2010, die Nutzungsmöglichkeit besteht ab der zweiten Jahreshälfte 2010 (voraussichtlich Gästezimmer, zunächst auf einem temporären Gelände), ab 2011 dann auf dem „richtigen“, großen Elfenwald-Grundstück.

Das Angebot

Je nach Höhe Deiner Beteiligung bekommst Du für 2-12 Wochen pro Jahr Wohnrecht im Elfenwald, für Dich und eine weitere Person. Für eine Dauer von 10 Jahren. Es wird zwei Gästehütten geben und nur eine begrenzte Zahl von Anteilen, so daß mit ein bißchen Koordination keiner draußen schlafen muß… ;-)

Inklusive:

  • Mitbenutzung des gesamten Geländes, was von Jahr zu Jahr attraktiver und hübscher werden wird (Naturschwimmteich, Permakultur-Lehrgarten, lustiges Getier, etc.pp)
  • Übernachtung in einer der Gästehütten. Ausstattung einfach und naturnah, aber gemütlich.
  • Früchte, Kräuter und Gemüse nach Laune und was halt grad in Garten und Wald reif und zu ernten ist.
  • Trinkwasser / Kaffee / Tee
  • Internet über eigenes Notebook (WLAN), nach Absprache auch Bereitstellung eines älteren „Gäste-Rechners“ möglich.
  • Strom, Wasser, Gas/Schilfgras/Solarkocher zum Kochen, Mitbenutzung Küche und Kühlschrank
  • ein fettes Asado-Grillfest pro Aufenthalt, „mit alles“. ;-) Alternativ großes Früchte-Fest für die Nicht-Tier-Esser.
  • Reden und Austauschen und Singen und Schweigen am Feuer (je nach beiderseitiger Laune, versteht sich)
  • informeller Know-how-Transfer, soweit gewünscht (z.B. Gartenbau, Permakultur, Alternative Technik in Schwellenländern, Solarwärme, usw. usf. – was wir halt so wissen resp. in der Praxis ausprobieren und was für Mitteleuropäer meist nur Theorie ist…)

Nicht inklusive…

…aber gegen Kostenbeteiligung möglich:

  • Verpflegung, die über das hinausgeht, was auf dem Gelände wächst.
  • Getränke
  • Flughafentransfer
  • Auto oder Enduro ausleihen
  • Reiten
  • gemeinsame Ausflugs-/Besichtigungsfahrten
  • Kurse/Individualcoaching, z.B. zu Brainwave Entrainment, Selbstheilung, etc.

Voraussetzungen

Wer Hotels und „All inclusive“-Ressorts bevorzugt, wird sich bei uns kaum wohlfühlen. Das Angebot richtet sich an Menschen, die zwar nicht 100%ig auf unserer Wellenlänge sein müssen, aber so Daumen mal Pi solltest Du die hier auf der WebSite nachzulesenden Ideen und Ansichten akzeptabel finden. Wer unter Urlaub Glotze, Saufen, „Party“ und „Action“ versteht, wird sich kaum bei uns melden. Wer aber in einem netten Umfeld ein paar Wochen oder Monate im Jahr ausspannen möchte, sich an ein „anderes“ Leben gewöhnen, „entschleunigen“, in Ruhe schreiben oder komponieren oder malen, nackt im Garten rumlatschen und Kräuter zupfen, meditieren, etc.pp. – ich denke, wer paßt, der versteht, was ich meine.

Übrigens besteht kein „Gemeinschaftszwang“. Wer einfach nur seine Ruhe haben will, wird die Möglichkeit dazu haben. Es besteht auch keine Verpflichtung, im Garten oder sonstewie mitzu“arbeiten“ oder in sonstigen Aktionismus zu verfallen. Nur bei den üblichen Kleinigkeiten (mal Abwaschen etc.) ist Beteiligung erwünscht, wir sind kein Hotel mit „Bedienung“.

Besonderheit

Das Timesharing-Angebot ist eine einmalige Gelegenheit, einen „Fuß in die Tür“ zu kriegen und sich günstig den Abgang nach Paraguay und den Einstieg in ein ungewöhnliches Zukunftsprojekt zu sichern. Es ist auch und gerade für Menschen gedacht, die einen „schleichenden“ Einstieg anstreben und mit dem Gedanken spielen, ganz in den Elfenwald zu ziehen. Solltest Du Dich während der Laufzeit Deiner TimeSharing-Anteile entscheiden, bei uns „richtig“ einzusteigen, wird Dir (vorausgesetzt der Rest der Bewohner hat nix gegen Deine Einbürgerung einzuwenden) Deine TimeSharing-Zahlung anteilig und großzügig aufgerundet angerechnet auf die sonst fällige Aufnahme“gebühr“.

Procedere

Ich arbeite die Preise, Details und einen „Mustervertrag“ gerade aus – wenn Dich das Konzept interessiert, schick mir bitte einfach eine Mail an mh (at) elfenwald (punkt) org oder benutze das Kontaktformular. Ich halte Dich dann auf dem Laufenden!
Darfst Dich auch gerne äußern, was Dir so etwas wert wäre, oder Details, die Dir wichtig wären!

Getagged mit
 
Set your Twitter account name in your settings to use the TwitterBar Section.