Yggdrasil

Yggdrasil, der alte Weltenbaum…

Na kommt, so ein bißchen Futter muß man den Schnüffelprogrammen und -beauftragten von “Verfassungsschutz” und anderen, die etwas allzu wahllos die Etiketten “islamistischer Terror” oder “rechtsradikal” auf alles pappen, was nicht genehm ist, doch liefern… Vielleicht sollte ich auch noch von unserer “Weltnetzseite” sprechen…

Übrigens ein nettes Wort, das sich die bräunlichen Gesellen in ihrem Antianglizismen-Wahn haben einfallen lassen. Manchmal geradezu zu was nutze…

Aber im Ernst:

Yggdrasil, der meist als Esche apostrophierte Weltenbaum, gehört zur nordischen Mythologie. Ja. Und?

Mir sind die Heiden lieber als die Pfaffen.

Obwohl ich mich zu beiden nicht dazurechne.

Aber in das Elfenwald-Projekt spielen auch ein paar alte Traditionen und ihre Überlieferungen mit hinein. Und da ich in Westeuropa inkarniert bin, sind dies naheliegenderweise nordische und keltische Traditionen und weniger die der Indianer oder Aborigines, so hoch ich diese auch achte.

Die nordische Mythologie hat eine starke Verbindung zu Bäumen. Ebenso das, was wir aus der keltischen Überlieferung kennen. Und die Haltung der Druiden, daß man ein göttliches Wesen niemals in einem menschengemachten Gehäuse verehren könne, sondern nur in der Natur und einem gewachsenen heiligen Hain, birgt einen bedenkenswerten Ansatz.

Heute hat all das eher symbolischen Wert. Aber vielleicht wird gerade drum der zentrale Baum unserer ersten Siedlung auf den Namen Yggdrasil getauft. Und kein stiefeltretender Nazi wird ihn je berühren, es sei denn, um seinem krankhaften Haß abzuschwören.

Nette Idee, eigentlich.

Aber angelegt wurde diese Seite zugegebenermaßen, weil mir sonst zu “y” nicht viel einfiel und weil man schließlich ein wenig Arbeit für den Überwachungsstaat schaffen muß… ;-)

Getagged mit
 

Gute Anregungen und Tips bekommen?

Sag mit ein paar Euro Danke! Hilft beim Aufbau unseres Projektes und dem Ausbau dieser Webseiten!
Set your Twitter account name in your settings to use the TwitterBar Section.